Dienstag, 30. September 2014

Food Inspirationen ☀ 10

Es ist doch tatsächlich schon wieder soviel geworden. Nagut, es ist auch schon wieder etwas länger her, als ich einen "Food Inspirationen"-Post veröffentlichte. Aber dadurch, dass ich in den letzten Wochen wieder viel mit meiner Kamera beschäftigt bin, hatte ich wenig Kopf für neue Rezepte, die ich dann auch festhalten wollte. Ich kochte viel, was ich schon einige Male kochte und es sammelte sich nichts Neues an. Ab und an dann doch und so kamen auch diese Bilder zustande :D

Das heißt übrigens nicht, nur weil ich mich sehr auf's Fotografieren derzeit konzentriere, dass meine Kochleidenschaft einschläft. Leider hat der Tag nur 24h und ich nur zwei Arme :(
 
Improvisierter Kürbis-Möhren-Kartofffelauflauf mit Kokos-Hefeschmelz.
Frühstück, wenn man sich nicht entscheiden kann. Stulle mit Brot und Kresse, sowie div. sichtbares Zeug und Müsli, Obst und so :)
Gefüllte Champignons mit Tomatencouscous mit Barberry, Kreuzkümmel und Koriander, sowie Erdnussmus-Hefeschmelz
Rote-Bete-Eintopf mit Erbsen, Tofu, Pilzen und Harissa. HUHA, scharf! Aber megaaaalecker :P
Woohoo! Highlight. Endlich mal ein Kohlrabischnitzel
Hier u.a. mit Kokosflocken und Curry paniert und in Kokosöl gebraten - mit gebackenem Kürbis :>
Sehr, sehr lecker!
Sandwiches mit Alnatura Toastbrötchen, dem Kürbisaufstrich u.a. und Räuchertofu und Gemüsezeux.
Salat mit dem LikeMeat-Filetsteak-Dingsbums. Sehr lecker, wenn ich's nicht solange angebraten hätte :D Das einzige was genervt hat, dass meine Wohnung ewig diesen Fleischgeruch nicht losgeworden ist, aber das ist wohl bei einer offenen Küche so :( Dazu selbstgemachter Ketchup und Lalat.
Salat mit rote Beete und Falafel :3
Gerade das zweite Mal gemacht: Fett- und zuckerfreie Brownies.
Nach Jess Vegan Lifestyle - sie sind so lecker.
Hier mit Sauerkirschen. (Link zum Rezept)
Welch göttlicher Anblick! Zwetschgen, Nektarine, getr. Aprikosen, Feige...
Salat mit Linsenfrikadellen. Bisher die Besten ihrer Art :)
Ja, ich stehe auf Kürbis. Total sogar. Hier gewürzt mit Gemüsebrühe, Chinagewürz, Basilikum, Knoblauch, Paprika und Chili.
Wrap mit Rote-Bete-Meerettich-Aufstrich, Salat  und Räuchertofu :3
Mehr wie immer auf meinem Instagram-Account ;)
 
Follow me
  | |

Sonntag, 14. September 2014

Sie steht wieder hinter der Kamera!

Lange ist es her, dass ich mal wieder aktiv hinter der Kamera stand und auch Lust verspürte, weswegen es hier etwas stiller geworden ist. Verzeiht es mir!
Seit kurzem kribbelt es mir wieder dermaßen in den Fingern und ein paar Fotos sind auch schon entstanden :)


Ich habe absolut wieder Feuer gefangen und soviel Spaß und Freude daran, dass sich meine Ideen überschlagen :) Wer also aus dem Raum Magdeburg kommt und bereit dazu ist in meinem Studio mal vorbeizuschneien, kann sich gern dazu eingeladen fühlen, mir zu schreiben, falls ihr meinen Stil mögt und gern mal vor meiner Kamera stehen würdet. :)

Hier geht's zu meiner Facebook-Seite: Turamania Art
 

Ab und an stand ich auch vor der Kamera. Einmal für einen guten Freund (hier zu sehen, neben denen, die vor zwei Jahren entstanden sind, wie rund das Gesicht damals noch war :D) und einmal für mich selbst, bzw. um gewisse Lichtsettings u.ä. zu testen :)

 
 
Über Feedback freue ich mich! :)
 
Follow me
  | |

Sonntag, 31. August 2014

Tura's Chaoskitchen: Schokoknuspermüsli OHNE Zucker & Palmöl!

Könnt ihr euch noch an die Doku letztens erinnern, in der Veganer doch verhältnismäßig gut abschnitten?! :D Natürlich war auch unser allseits beliebter Attila Hildmann zu sehen und zu hören. Der natürlich die Gunst der Stunde nutzte und sein neues, kommendes Buch vorstellte. Er kochte in Zusammenarbeit einige Dinge vor der Kamera, u.a. auch dieses Knuspermüsli.

Ich esse wirklich so gern Knuspermüsli, normalerweise nicht pur, sondern immer mit normalem Müsli zusammen, weil mir das sonst zu süß wäre. Leider ist das von Alnatura (und auch andere) mir auf Dauer zu teuer und das Palmöl war mir immer ein Dorn im Auge. (Ich versuche drauf zu verzichten, nur manchmal ist es doch sehr schwierig, weil es wirklich in sehr vielen Produkten enthalten ist und oft auch unkenntlich deklariert wird.) Deswegen ist das Selbstmachen auch hier Pflicht. Es macht Spaß und schmeckt besonders, wenn's frisch ist (aber schon agekühlt) extrem lecker! 
 
Leider ist heute auf Mengenangaben geschissen, denn ich benutze selbst keine. Ich schätze ein bisschen...  Einfach etwas auf den eigenen Gaumen hören ;)

2 Tassen Hafer- oder andere Getreideflocken (grob)
1 EL Vanillepulver
2 EL Agavendicksaft
3 EL Kokosraspeln
1 EL Zimt
2 EL Backkakao
2 EL Olivenöl
2 EL Leinsamenschrot

...miteinander mischen und dann für 20min in den Backofen bei 150°C.


Follow me
  | |

Montag, 25. August 2014

Tura's Chaoskitchen: Möhren-Ingwer-Suppe mit Kokosmilch

Da ja einige bei Facebook und bei Instagram so unglaublich gut auf diese Suppe, die wirklich sehr einfach ist, ansprangen, dachte ich mir, ist es mal wieder Zeit ein Rezept zu verbloggen.

Prinzipiell gibt es dieses Rezept im Groben und Ganzen schon bestimmt 1000x, aber diese Variante ist dann noch etwas nach Monis Kochlöffel abgestimmt :3


Zutaten: 

etwas Butter (Alsan)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500g Möhren
40g Ingwer
1 halbe Chilischote oder -pulver nach gusto
1/2l Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch (400ml)
100ml Orangensaft
1 TL Zimt
optional Hefeflocken

Eigentlich ein sehr einfaches Rezept, wobei man sich an die Vorgaben nicht unbedingt halten muss. Ich für meinen Teil bin mit dem Zimt dezent ausgerutscht und musste improvisieren. ^^ (Mit Knoblauch geht alles^^) Einfach gucken, was und wie es einem schmeckt ;)

Etwas Butter (oder Öl) in einem weiten/hohen Topf schmelzen und die kleingeschnittene Zwiebel, sowie den Knoblauch anschwitzen. Die Möhren in Scheiben schneiden und diese ebenfalls etwas anschwitzen.
Die feingeschnittene Chilischote und der Ingwer können auch schon dazugegeben werden.

Nach ein paar Minuten wird das Ganze mit der Kokosmilch abgelöscht, sowie die Gemüsebrühe wird dazugegeben. Das Ganze köchelt ungefähr 15min bis die Möhren gar sind.
Nun wird alles püriert. Wer es ganz fein mag, kann es auch gern nochmal durchsieben. Je nach dem in welcher Konsistenz ihr die Suppe haben wollt, entweder dann noch mehr Möhren hinzugeben oder eben mehr Wasser.

Zum Schluss kommt noch der Orangensaft und der Zimt hinzu. Kurz aufkochen lassen, ggf. nochmal etwas abschmecken und fertig ist der Lack! :D

Für das extrawürzige und die etwas sämige Konsistenz habe ich noch (wie immer eigentlich) etwas Hefeflocken hinzugegeben, die man aber weglassen oder evtl. mit etwas Mehl ersetzen kann.

Für die Dekoration habe ich etwas Sojacuisine, Chiliflocken und Lauchzwiebeln genommen. Radieschen oder kleingeschnittene Tomaten schmecken darin auch sehr gut. ;)
 
 
Follow me
  | |

Sonntag, 17. August 2014

Food Inspirationen ☀ 9

Obwohl ich in letzter Zeit eher weniger den Kopf für neue Rezepte hatte und viel altbewährtes nur aß, kam dennoch einiges zusammen, wofür es sich wieder lohnt einen kleinen Post rauszuhauen.
Eigentlich ja auch gar nicht so schlecht, somit wird er nicht so lang wie die letzten paar Male :)

Diese Mangooooo *_* Göttlich! Dazu Kiwi und Brombeerjoghurt.
(Der zweite Teil eines Frühstücks - da wird doch sonst niemand satt von! :D)
Lilareis mit Champignons und Erdnusssauce :3
Erste eigene Falafel. Wie kann etwas so simples so göttlich sein?! *_*
Ich hab noch Sonnenblumenkerne dazugegeben und sie in Paniermehl gebraten. OMG!
Falafel im warmen Pitabrot mit Salat. Der Himmel!
Lebervurstbrot mit Gemüse/Salat.
(Lebervurst mit Kidneys und Räuchertofu :3)
Lauche-Quiche mit Räuchertofu im Blätterteig
Gurken-Gazpacho mit Sojajoghurt, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Radieschen
Süßkartoffel-Zucchini-Mais-Suppe im Asiastyle
Veganes Tzaziki:3
 
Selbstgemachtes Knuspermüsli. Ausnahmsweise mal inspiriert vom allseits beliebten Attila. :D Nie wieder das teure von Alnatura und auch ohne böses Palmöl!
Eigenes Crunchy Müsli mit Nüssen und getr. Cranberrys und Barberrys, sowie Reismilch.
 
Follow me
  | |

Donnerstag, 14. August 2014

After 4am - Outfit

Meine letzte Sheinside-Kooperation fiel leider etwas mäßig aus. Da mir fast kein Teil davon passt. Die Shorts, die ich heute zeigen möchte, passen auch nur mit Ach und Krach :D Dabei finde ich, dass sie so gut aussieht. Aber leider krempelt sich der Bund beim Setzen hoch und dieses Highwaist war ja noch nie meins, besonders wenn ich den Knopp nur gerade so zukriege :D Ja, ich bin eine der Frauen, die etwas mit Plauzialarm zu kämpfen hat ^^ (insb. beim Sitzen;)

Die anderen Sachen hingegen sind mir leider zu groß und ich sehe darin einfach nur sche*** aus, sodass es unsinnig wäre, diese hier zu zeigen. Was meint ihr, soll ich diese hier verlosen?! Denn sonst würden sie hier eh nur unbeachtet herumliegen. Schreibt mir mal bitte, was ihr davon haltet! 

Das Shirt trage ich selten, da ich den Ausschnitt nicht so gern mag, aber zu diesem Outfit mag ich es optisch total gern. Das Shirt ist fairtrade und habe ich mal vor einiger Zeit von KaneGrey zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank nochmal dafür. Wer denkt, Fairtrade wären nur so langweilige Ökoklamottis, der kann gern mal bei KaneGrey vorbeischauen, die besonders mit ihren tollen Prints beeindrucken (vor allem mich! :D).
 
Die Jacke kennt man sicherlich schon länger von mir. Ich habe sie ursprünglich mal bei H&M bestellt. Ich liebe sie aber so sehr, dass ich sie nochmal auf Ebay, Kleiderkreisel und Co. gesucht habe. Ich wurde tatsächlich sofort fündig und habe sie für ca. 17 Euro bei Ebay ersteigert, fast neu und dann noch eine Nummer kleiner. Sie passt nun perfekt. Nun muss ich sie nur noch mit Aufnäher vollknallen wie die andere :D
 



Eigentlich nicht unbedingt Teil des Outfitposts, aber normalerweise mag ich direkte Von-Vorn-Bilder nicht, aber ich finde, hier geht es mal. Irgendwie finde ich auch, dass ich ganz anders aussehe, als von der Seite O.o Oder hab ich bloß 'ne komische Selbstwahrnehmung?!
 
Follow me
  | |

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...